· 

tränen trocknen

Die kram - Türe öffnete sich und die Zwitscherbox-Vögelchen kündigten Gäste an. Es waren zwei Frauen etwa in meinem Alter. Ob sie denn hier einen Kafi trinken könnten fragten sie mich. Im kafi vorne diskutierte meine Altherrenrunde gerade munter in den Tag.

 

Beobachtet von den Herren, nahmen sie an der Ecke des freien Tisches Platz und begannen vertraut zu reden. Die Zeit verstrich, die Männer zahlten und machten sich auf den Weg.

 

Plötzlich flossen Tränen.. aus Sorgen nicht aus Freude. Spontan holte ich ein Päckli von den hübschen lebendig Taschentüchern und legte sie unauffällig neben ihre Kafitasse. Im Laufe des Morgens wechselte dann die Stimmung langsam wieder und ich durfte den beiden ein Cüpli servieren. Eine kleine Freude im grauen Alltag.

 

Zum Schluss dann ein "wir kommen wieder.. bis bald".

 

Dieser Moment ging tief ins Herz. Ich liebe es Gastgeberin zu sein!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0